REzeptideen

 

 

 

 

 

 

 

 

SAUERBRATEN AUS DEM ZAUBERMEISTER (#1321)

– nach einer Rezeptidee von Manuela Herzfeld „Rezepte mit Herz“ - Quelle: Lafer

 

Zutaten:
1 – 1,5 kg Rinderbraten 

Salz und Pfeffer 

 

Beize zum Einlegen:
1 Bund Suppengrün – bestehend aus Möhren, Lauch,

   Sellerie in groben Stücken
1-2 Zwiebeln in feinen Ringen
500 g Rotwein (z.B. Dornfelder)
250 g Rotweinessig
400 g Rinderfond (alternativ 400 g Wasser + 1 Fleischbrühwürfel)
100 g Zucker
1 EL Wacholderbeeren – leicht angedrückt
2-3 Nelken
2-3 Prisen Piment
3 Lorbeerblätter
1 EL Pfefferkörner, schwarz

für die Zubereitung im Backofen im Zaubermeister:
300 - 400 g Rinderfond
1 EL mittelscharfen Senf
2 EL Tomatenmark
2 EL Rübenkraut 
½ TL Salz und ¼ TL Pfeffer 
ca. 750 g der Beize (je nach Menge der Soße, die gewünscht ist)
etwas Gemüse für den Boden des Zaubermeisters

 

Zubereitung Beize:
Gemüse geputzt und in groben Stücken in den Gareinsatz des TM geben.
Rotwein, Rotweinessig, Rinderfond, Zucker und Gewürze in den Mixtopf geben; Gareinsatz einhängen. Mixtopf verschließen und 15-20 Minuten/Varoma/Stufe 1 aufkochen lassen.

Gareinsatz mit Spatel entnehmen und Inhalt in eine große Schüssel kippen. Beize aus dem Mixtopf ebenfalls in die Schüssel gießen und Sud abkühlen lassen.

Fleisch in die kalte Beize legen (Fleisch sollte bedeckt sein – ist das nicht der Fall, einfach noch etwas Wein oder Wasser und Essig zuschütten). Fleisch dort einige Tage (mind. 3 Tage) - im Kühlschrank lagernd - durchziehen lassen und bestenfalls täglich wenden.

 

Am Zubereitungstag:
Schüssel ca. 3 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und Fleisch zum Abtropfen in den Varoma legen und abdecken. So können Fleisch und auch Beize in Ruhe Zimmertemperatur annehmen. Ansonsten verlängert sich unnötig die Garzeit des Gerichtes.

Beize durch ein Sieb gießen und Flüssigkeit auffangen. Gemüse befindet sich nun im Sieb. Einen Teil des Gemüses auf den Boden des Zaubermeisters geben, bis dieser bedeckt ist – gerne könnt Ihr 
auch das komplette Gemüse nehmen – je nach Wunsch. (Reste des Gemüses für eventuell weitere Nutzung aufbewahren).

Das Fleisch entnehmen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann auf das Gemüsebett im Zaubermeister legen und alles mit 400 g Rinderfond angießen. 

 

In einem extra Schüsselchen 1 EL mittelscharfen Senf, 2 EL Tomatenmark, 2 EL Zuckerrübensirup, ½ TL Salz und ¼ TL Pfeffer mit einem Schluck der Beize glatt rühren. Diese Mischung zu 500 g/ml abgemessener Beize geben und ebenfalls zum Fleisch in den Zaubermeister gießen. 

Solltet Ihr mehr Soße wünschen, dann bitte von der Beize noch SO VIEL in den Zaubermeister geben, bis die Soße max. 1 cm unter der Oberkante steht, um einem Überkochen/Überschwappen während des Garvorgangs vorzubeugen.

 

Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze aufheizen !!!

 

Zaubermeister mit Deckel verschließen und auf das Gitterrost – unterstes Einschubfach stellen. Zaubermeister insgesamt 3-4 Stunden im Backofen lassen. Nach der halben Zeit (1 1/2- 2 Stunden) Zaubermeister aus dem Ofen holen und das Fleisch einmal wenden. Form erneut mit Deckel für die restliche Zubereitungszeit in den Backofen geben. 

 

Nach Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Zaubermeister nehmen und warm stellen (evtl. in Alufolie wickeln) und Fleisch ruhen lassen.

Flüssigkeit inkl. Gemüse in den Thermomix geben und 30 Sekunden auf Stufe 8 pürieren. Sollte Euch die Soße zu flüssig sein, einfach etwas dunklen Soßenbinder zugeben und kurz im Mixtopf aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und ggfs. Brühe abschmecken.

Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit der köstlichen Soße servieren.


Dazu passen Klöße, Kartoffeln und besonders Apfelrotkraut.

 

Guten Appetit !!!

WILLKOMMEN BEI THERMIFEE®  & STEINCHEN-FEE® mit PAMPERED CHEF®

STEFANIE HOLTZ

Pampered Chef® Beraterin

Kontakt: thermifee@gmx.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by STEFANIE HOLTZ